2012, Lärche


Baum des Jahres 2012: die Europäische Lärche


Die Europäische Lärche, Larix decidua, ist Baum des Jahres 2012. Sie kommt in Höhenlagen bis zu 2.500 Metern vor, ist aber auch in den deutschen Mittelgebirgen verbreitet.

Verbreitungsgebiet der Europäischen Lärche

Die Lärche ist eine Pionierbaumart und auf offenen Kahlflächen zu finden. Durch das Nachwachsen anderer Baumarten wird die lichtliebende Lärche jedoch mit der Zeit von diesen Flächen verdrängt. Daher sind ältere Bäume zumeist in Gegenden anzutreffen, in denen sich andere Bäume nicht oder nur langsam entwickeln. Die Lärchen können dann ohne Konkurrenz ein biblisches Alter erreichen. Es sind vereinzelt Exemplare bekannt, die über 1.000 Jahre alt sind.

Eigenschaften der Europäischen Lärche

Die Europäische Lärche wirft gegenüber anderen heimischen Nadelbäumen ihre Blätter im Winter ab. Die goldgelbe Färbung zeigt auch dem Leihen im Herbst an, wo eine Europäische Lärche steht. Dabei sind Lärchen auf Grund ihrer eher bizarren Wachstumsweise kaum zu übersehen. Allerdings kann sie mit der Japanischen Lärche und der Hybridlärche, einer Kreuzung aus Europäischer und Japanischer Lärche, verwechselt werden.

Lärchenholz ist besonders langlebig. Das schwere harte Holz ist daher ein beliebter Rohstoff für den Bau von Möbeln, Türen, Dach- und Deckenkonstruktionen und sogar für Holzbrücken.



<<2013, Wildapfel>> <<nach oben>> <<2011, Elsbeere>>


Startseite Partnerseiten Impressum

Google+

Datum der letzten Änderung:

© rund-um-den-baum.npage.de 2013